Zwischen den Olivenbäumen [Mallorca]

Binalitx d’Avall

Lustige Namen haben die Spanier für ihre Orte. Nie weiß man so recht, wie man das eigentlich aussprechen soll. Aber man muss es ja nicht laut sagen. Es reicht ja, wenn man es auf den Wanderschildern lesen kann und weiß, wohin man will. Das wussten wir zum Glück. 

Malle4
Proviant am Wegesrand

Der Weg führt nach der ersten Kurve hinter dem Parkplatz direkt bergab. Immer weiter und weiter. Zum Ende hin geht es sogar einen kleinen Serpentinenweg hinab. Zu aller erst kommen aber sehr alte Freunde in Sicht: Die Olivenbäume. Überall stehen sie ruhig und still da. Seit vielen, vielen Jahren. Ich finde es immer wieder beeindruckend, wie dick und knorrig die Bäumchen auf dieser Insel sind.

Malle4.1
Am Ende geht’s alles wieder hinauf.

Folgt man dem Weg weiter, wird man von Schafen begleitet. Links das Meer und sonst keine Menschen. Im Winter sind manche Pflasterwege schwierig zu begehen, da ein kleiner Bach den Weg zur Rutschpartie macht. Untern angekommen freuten wir uns auf eine Zitrusplantage (die gibt es dort auch wirklich) und frisch gepressten Orangensaft. Tja, im Winter wird man da aber leider enttäuscht.

Bergwald Palma

Im Bergwald von Palma ließ es sich nicht so ganz bequem parken. Außerdem waren an diesem Tag etliche Radsportler, Mountainbiker und sogar Jäger unterwegs. Wir waren also nie alleine. Im Wald geht es fast nur auf breiten Wegen entlang. Einmal im Kreis. Die kleine Wanderung lohnt sich nicht so sehr-aber vielleicht sind wir auch nur von den Schönheiten an den Tagen und in den Jahren vorher verwöhnt.

Malle3.2Malle3

Die Wanderung führt durch den Wald, bis hin zu einer kleinen, alten Ruine, mit einem wunderschönes Ausblick. Von da an wird der Weg aber eher schwieriger (eine Passage geht über Felsplatten hinweg) und unspektakulärer. Den letzten Aha-Effekt bietet dann der Ausblick auf Palma.

Malle3.1

Advertisements

7 Kommentare zu „Zwischen den Olivenbäumen [Mallorca]

  1. Immer wenn ich deine Reiseerlebnisse zur wunderschönen, vielfältigen Baleareninsel Mallorca gelesen habe, will ich unbedingt ganz ganz bald wieder dorthin. Du bist schuld an meiner Reisesehnsucht! So! Jetzt ist es raus! 😉

    Gefällt mir

      1. Ich fahre jedes Jahr mindestens einmal auf Sylt, weil das Nordsee-Reizklima meinen Atemwegen sehr gut tut. 😉 Diese Nordseeinsel ist aber auch wirklich schön und hat auch viele Seiten zu bieten – im Grunde ganz ähnlich wie Mallorca.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s