Die Weite der Welt [Mallorca]

Mallorca ist im Winter immer bereisenswert. Es sind kaum Touristen vor Ort, die Ruhe umhüllt einen an jeder Ecke und wenn man doch mal den ein oder anderen Menschen trifft, dann ist es ein Einheimischer. Das mag ich besonders gerne. Die Sonn- und Feiertage an denen die Mallorquiner ihre Familien und Freunde einpacken und die Schönheit ihrer Heimat genießen.

Teufelskanzel Cap Fabioler

Mit einer Wanderung starteten auch wir in den Urlaub. Es ging vom Parkplatz auf der Straße zwischen Andratx und Estellencs in die Berge hinein. Die Sonne schien und trotzdem war es etwas windig und frisch. Der Weg zur Teufelskanzel (ein kleiner gemauerter Vorsprung, der einen spektakulären Ausblick bietet) war länger als gedacht. Trotzdem konnte hier genossen werden. Zum Beispiel der Ausblick aufs Meer, die Stille und die frühlingsartigen Gefühle.

Malle1.1
Malle1

Capdepera 

In Capdepera kann man gemütlich von einer Bucht zu nächsten schlendern. Wir schauten uns allerdings nur im etwas verlassenen Örtchen um, schlichen an der Promenade entlang bis zum Sandstrand und suchten vergebens die Fischhäuschen. Nach Käffchen und Kuchen ging es dann mit dem Auto weiter zum Far de Capdepera. Hier staunten wir dann nicht schlecht über die weiten der Welt und knipsten den kleinen Turm mit der Kamera weg.

Malle 2.1

Cala Agulla; Cala Mesquida; Cala Torta 

Cala Agulla ist wohl, so erfuhr ich dann, einer der beliebtesten Calas. Kein Wunder. Ich kann mir gut vorstellen, wie voll die breite Bucht im Sommer sein muss. Platz genug ist wahrscheinlich trotzdem nicht. Hier oben an der Cala Agulla scheint es sogar Sanddünen zu geben.

Malle2

Cala Mesquida ist ein toter Ort. Zumindest im Sommer sieht man einfach gar nichts. Kein Mensch oder Tier auf der Straße. Es fehlt nur noch, dass ein mystisches Lied eingespielt wird, während ein Strohknäul über die Straße weht.
Bis zur Cala Torta kamen wir erst gar nicht. Der Weg dorthin ist etwas weiter und wegen des Unwetters im Herbst, waren die Straßen nach ein paar Kilometern nicht mehr befahrbar. Komplett unterspült und kratertiefe Schlaglöcher zierten die Straße. Wir blickten dann noch einmal kurz auf Capdepera aus der Ferne und machten uns auf den Rückweg.

Malle2.2

 

Advertisements

7 Kommentare zu „Die Weite der Welt [Mallorca]

  1. Danke für die zauberschönen Mallorca-Eindrücke. Ich mag die Insel auch sehr, war bis jetzt aber immer nur im Spätsommer (September/Oktober) dort. Zu gerne würde ich auf Mallorca mal die Osterfeiertage erleben. Ich habe mir sagen lassen, dass der Frühling auf der spanischen Insel seinen ganz besonderen Reiz haben soll.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s