Selber noch mal Kind sein

Freitag war meine lezte mündliche Prüfung für dieses Semester. Nur noch eine Klausur in 2 Wochen und eine schriftliche Ausarbeitung und dann bin ich endlich, endlich wieder frei. Am Freitagabend war ich so erledigt. Plötzlich fiel der ganze Stress von mir ab. Ich wusste gar nicht, wohin mit meiner Zeit. Konnte nicht mehr einfach nur irgendwo sitzen und genießen, weil ich die letzten Wochen so unendlich unter Druck und Zeitstress stand. War immer beschäftigt und immer unter Leuten. Deswegen habe ich das einfach so fortgesetzt. Freitag habe ich mich spät noch mit J getroffen. Einfach, um ein bisschen runterzukommen. Und gestern, jaaa, da war ich endlich mal im Tierpark an der Sababurg. Mit Freund und Kind.

Hat man kleine Kinder dabei, muss man ein super Zeitmanagament haben. Wir haben die Hälfte des Parks nicht sehen können, obwohl wir schon früh angereist sind. Aber der kleine Junior war nach so vielen Tieren und Spielplatz plus Baggerfahren einfach viel zu k.o. Und wir direkt mit, denn Kinderbespaßung fordert Energie.

saba1

Der Tierpark Sababurg ist allerdings wirklich empfehlenswert. Eigentlich bin ich kein Zoofan, weil die Tiere mir immer sehr Leid tun. Aber hier haben sie sehr viel Platz und es gibt keine Elefanten, Giraffen und co. Es gibt nordische Tiere, die sich bei uns sogar zuhause fühlen könnten. Viele Tiere, wie die Kängurus, Schweine, Esel und Ziegen, darf man problemlos mit dem Futter aus dem Tierpark füttern. Durch die meisten Gehege darf man durchgehen (sogar zu den Pinguinen!).

saba2.jpg

Ein absolutes Highlight waren für mich die Wölfe. Da ich ja ein riesiger Wolfs Liebhaber bin, habe ich den ganzen Tag nur Ausschau nach ihnen gehalten. Und ich wurde nicht enttäuscht. Irgendwann muss ich noch einmal wieder kommen. Direkt zu den Wölfen laufen und beobachten so lange es geht.

Ach ihr Lieben, gerade könnte es nicht schöner sein. (Und ich verspreche hiermit: Ich werde mich wieder öfter melden. Ganz bestimmt.)

Advertisements

9 Gedanken zu “Selber noch mal Kind sein

  1. Was? Das Semester ist schon wieder so gut wie vorbei? Irgendwie ist das gefühlsmäßig, zumindest für mich, doch ziemlich geflogen. Wahnsinn.

    Der Zoo klingt schön 🙂 Und wenn ihr wieder hinkommt, könnt ihr euch ja die nun „verpassten“ Tiere anschauen und natürlich nochmal die Wölfe! 🙂

    Gefällt mir

  2. Soooo schnell ging das Semester vorüber? Schöne Empfehlung mit der Sababurg. – Im Zoo in Münster übrigens ist es umgekehrt – da marschieren die Pinguine durchs Publikum. Voll süß! 🙂

    Gefällt mir

  3. Das Empfinden, wenn man endlich erstmal alle Prüfungen geschafft hat, ist mir aus meinen Studienzeiten immer noch sehr vertraut. Ich gönne Dir von Herzen, dass Du das Abfallen von Last und Stress noch eine Weile so empfinden kannst und wenigstens wieder ein bisschen mehr Muße findest. – Mit dem „wieder mehr schreiben“, das wird sich finden – ich weiß, dass Du eine Schreibseline bist und bleibst 😉 – Dein Blog erzählt schon so lange von Dir …

    Was Du von dem Tierpark hier geschrieben und gezeigt hast, klingt wie eine Einladung. Ich werde mir das als Tipp merken – wer, weiß, vielleicht schaffen wir es ja auch mal bis ins Hessische (dort war ich noch nie).

    Liebste Grüße, hab‘ noch einen schönen Sonntag, liebe Ines!

    Gefällt mir

    • Schreibseline ist ein witziges Wort 🙂 Au ja, da hast du Recht. Wenn der Stress dann erst einmal abfällt. Nun muss ich mich nur noch für den Rest motiveren. Aber das Lernen „nebenbei“ wird wohl hoffentlich klappen.

      Sehr gerne, empfehlen kann ich es alle Mal! 🙂 Hessen, vor allem Südhessen (woanders in Hessen kann ich auch nicht so viel mitreden), hat wirklich einiges tolles zu bieten.

      Ganz liebe Grüße an dich! Und dir auch noch einen schönen Sonntagabend.

      Gefällt mir

  4. Mit DEINEM Freund oder EINEM Freund? Das Glück was aus dem Eintrag spricht, klingt nach ersterem. ❤

    Zoo mit Kind ist echt was anderes, wie alt war denn euer kleiner Begleiter? Ich gehe gar nicht gerne in Zoos, aber es ist tatsächlich unumgänglich, weil auch unser Kind wie verrückt drauf abfährt. Und mein Mann, das große Kind im Haushalt. 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s