Van der Valk Naturresort Drewitz (****)

Nach der Arbeit wird der Koffer zugemacht, ins Auto verfrachtet und schon rollen wir in den Osten hinein. Na gut, Nordosten. Es wird dunkel und nach längerer Fahrt wollen wir endlich ankommen. Wir biegen in Nossentiner Hütte auf eine enge Straße ab. Mittlerweile können wir nichts mehr sehen. Rechts und links nur Wald. Der Nebel wird immer dichter. Beinahe wären wir auf einen Waldweg weitergebrettert, ohne es zu bemerken. Nach 6km Finsternis, Nebel und teilweise vereister Straße kommen wir beim Van der Valk Naturresort Drewitz an.

valk5
Schmuddelwetter, dafür aber einen tollen Ausblick auf den See.

Meine Schuhe knirschen über gefrorenen Boden, ich stehe einen Moment neben dem Auto und hole Luft. Dann geht’s zur Rezeption, hinein in das große Reetdachhaus. Wir kommen den Schlüssel unseres „Zimmers“ in die Hand und den Weg erklärt. Wieder rein ins Auto und ab zur Hütte. Das Van der Valk Hotel hat 48 Wohnungen, die in kleinen Doppelhäusern untergebracht sind. Vom Parkplatz aus finden wir unseres sofort. Es steht am Waldrand. Egal wie gerne ich die kleine Wohnung von innen sehen möchte, genau so gerne würde ich einfach noch einen Moment hier stehen bleiben wollen, um die kristallklare Luft zu atmen. Das ist Natur und erinnert mich plötzlich an den Yosemite National Park. (Vielleicht wegen der Waldatmosphäre und den kalten Temperaturen.)

valk1.jpg
Die kleinen Hotelhäuschen.

Die kleinen Häuschen sind super ausgestattet. Eine Glasfront (mit Terrasse) lässt einen direkt auf den Wald schauen. Die Küchenzeile hat alles was das Herz begehrt. Das Wohnzimmer mit Fernseher und bequemen Sofa schließt sich direkt an. (Kaminholz hatten wir nicht dazu gebucht.) Im oberen Stockwerk befinden sich die Schlafzimmer (zwei) und das Badezimmer. Alles ist ordentlich sauber und sehr modern. Wir packen unsere Sachen aus und wollen nach der Dusche auch gar nicht mehr aufstehen. Es ist einfach zu gemütlich!

valk2
Probier’s mal mit Gemütlichkeit..

Am nächsten Morgen erwartet uns ein umwerfend leckeres Frühstücksbuffet. Eigentlich hätten wir uns danach direkt wieder ins Bett legen können, so voll gefuttert haben wir uns. Von verschiedenen Käsesorten bis zur Obstvielfalt gibt es alles. Am Abend gibt es ein drei Gänge Menü. Die Hauptspeise konnte aus drei Gerichten gewählt werden. Das Restaurant ist besonders schön, weil man von seinen Plätzen aus direkt auf den See schauen kann. Da kann es auch schon mal vorkommen, dass man gedankenverloren in der Marmelade rührt, anstatt in der Teetasse, weil man nur die Schönheit vor dem Fenster betrachtet.

valk3
Alles drauf was geht.

Was es noch zu sagen gibt? Es ist eher sowohl Ferienanlage und Hotel gleichzeitig. Uns hat besonders gefallen, dass wir zum Essen immer einen kleinen Spaziergang machen mussten. Ebenso ist man in 2 Minuten unten am See, der wirklich beeindruckend schön ist. (Wasser beruhigt mich ja sowieso immer.) Apropos Wasser: Einen Wellnessbereich hat das Hotel auch. Und wir haben es sogar geschafft schwimmen zu gehen. Wäre es nicht schon dunkel gewesen, hätten wir vom Pool aus direkt auf den See schauen können. Hätte, hätte.

valk4
Für Spafüchse
Advertisements

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s