zweitausendsechzehn

Die Ereignisse dieses Jahres sind bisher unberechenbar. Irgendwie nicht vorhersehbar. Meisten kann man schon Anfang Dezember ziemlich genau zurückblicken und sehen, wie das Jahr verlaufen ist. Wie jedes Jahr mit Höhen und Tiefen. Doch dieses Jahr ist besonders turbulent. Es rüttelt an einem, fordert einem die ganze Energie ab, gewährt kaum Ruhephasen. Immer ist irgendwas Neues. Akute, drastische Änderungen.

Nicht nur die Menschheit und die Welt verändern sich. Hier Brexit, da Trump. Überall Kriege, Terror und Klimaerwärmung.  Auch ich habe auf mein persönliches Jahr zurückgeblickt. Mit meinen Höhen und Tiefen-davon gab es dieses Jahr wirklich genug. Eine kleine Zusammenfassung habe ich euch zusammengestellt. Jetzt schon. Obwohl das Jahr noch nicht rum ist. Aber ich finde am Ende des Monats einen Rückblick auf den Dezember zu verfassen, bin ich dem Monat schuldig, wo doch jeder Monat seinen Rückblick bekommen hat. Deswegen mache ich jetzt schon mal einen kleinen Jahresrückblick. Wer mag kann mich begleiten.

Als ich so meine Fotos von diesem Jahr durchschaute, war ich erstaunt, wie viele Glücksmomente wieder zusammengekommen waren. 2016 war schön. Turbulent, unruhig, mit vielen Umbrüchen und noch längst keinem Ziel vor Augen, aber gleichzeitig auch aufrüttelnd, herzlich, wunderbar.

Mein Jahr in Bildern sieht immerhin schon mal sehr bunt aus. Eigentlich kann ich auch nur sagen: Das war es! Die Urlaube und kleinen Wochenendtrips haben mich vieles negatives vergessen lassen. Im Überblick gibt es hier noch die Highlights der Monate. That’s it. Danke 2016 für viele, viele schöne Momente. Auf das der Dezember und 2017 genau so schön und noch viel schöner werden!

Januar

  • Start ins neue Jahr Puerto de la cruz, Tenerife.
  • Bitterkalter Winter.
  • Schneewanderungen und -schlachten.
  • Ganz viele Kuchenrunden und Kaffeklatsche.
  • Urlaubsplanerei.

Februar

  • Besuch im Osten
  • Spaziergänge en masse
  • Spieleabende
  • Matthias und Florian live erleben
  • Sport.

März

  • Ostsee angucken. Stundenlang nur Meer.
  • Pottwochenende mit Schwarzlichtminigolf und Seespaziergang.
  • Backen mit dem Lieblingsmann.
  • Spielplatztag. Mal schaukeln gehen.
  • Sport.

April

  • Bummeln auf dem Markt.
  • Pottwochenende mit drei Männern.
  • Geburtstagsfeierei mit den Liebsten.
  • Sushi an der running bar verspeisen.
  • Flohmarktbummelei.
  • Sport.

Mai

  • Wieder Ostsee gucken. Ein langes Wochenende lang. Plus Fahrradtour durch die Rapsfelder.
  • Grillen. Wikingerschach spielen.
  • Kirschblüte bestaunen und verzaubert sein.
  • USA! Etliche Meilen, etliche Staaten. Zwei Freundinnen auf großer Reise.
  • Sommerwetter genießen.
  • Sektfrühstück.

Juni

  • Lister Meilenfest, Hannover.
  • Käsekuchendate mit Lieblingsmann.
  • Geburtstagsparties wie am Schnürchen.
  • Anschaffung einer Hängematte, yes.
  • Erdbeeren pflücken und vernaschen.

Juli

  • Mallorca, meine größte Liebe!
  • Seetage.
  • Inliner skaten.
  • Start in der Neurologie.
  • Kollegenabende.
  • Masterzusage.
  • Draußen klettern.
  • Juicy Beats Festival: Annenmaykantereit und Wanda. Amore!

August

  • Puzzlen.
  • slacken. Sogar eine Slackline haben wir uns gekauft.
  • Betriebsausflug nicht versauen lassen. Jep.
  • Joggen wieder anfangen.
  • Kinder von Freunden beschäftigen.
  • Seetage. Schwimmen und sonnen.

September

  • Sport.
  • Obstdiebe spielen mit dem Bruderherz.
  • Unendlich viel Eis futtern.
  • Konstanz. Italien. Schweiz. Ein paar Tage Abenteuer und Tapetenwechsel. Berge bestaunen und Italiener ärgern.
  • Tschüss Psychiatrie, eine schwere Trennung.

Oktober

  • Neuanfang starten.
  • Essen gehen mit Kollegen.
  • Baumwipfelpfad und Weltwald im Harz-Herbst lieben lernen.
  • 4-Gang-Menü in der Arbeit.
  • Kastanien sammeln.
  • Gemütliche Kneipenabende.

November

  • Ikea shopping.
  • Verlängerung des Arbeitsvertrages.
  • Erster Schnee.
  • Katzenkuschelei.
  • Kino mit Fremden.
  • Weihnachtsmarkt Quedlinburg.
  • Poetry Slam.
  • Plätzchen backen.
  • Sport.
Advertisements

4 Kommentare

  1. Bei manchen Dingen, die du hier aufgezählt hast, dachte ich mir: Was, schon wieder so lange her? Und obwohl es ein turbulentes Jahr mit Hochs und Tiefs war, so war es doch wie es klingt ein buntes Jahr mit auf jeden Fall auch positiver Ausstrahlung 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s