Voreiliger Winter

Nachdem der Oktober gefühlt ewig lang war, ist es meist so, dass der November (und im Anschluss der Dezember) vergeht wie im Flug. Als würde jemand die Zeit vorspulen zum Jahresende hin. Kaum ist der Oktober zu Ende, ist auch das Jahr schon rum. Die Weihnachtszeit fliegt ja bekanntlich eh immer dahin und plötzlich ist schon Heiligabend.

Als ich heute auf den Kalender geguckt habe, war ich wirklich überrascht. Es ist beinahe Mitte November! Fast schon die Hälfte des Monats ist rum. Ich habe doch eigentlich noch gar nichts mitbekommen vom November. Da musste ich erst mal in meinen Ordnern nachschauen-ich hatte Recht: Nicht ein einziges Bild ist bisher in diesem Monat gespeichert gewesen.

Was tut man also dagegen? Genau. Man zieht los und schnappschießt ein bisschen in der Gegend herum. Dafür habe ich mir den perfekten Ort gesucht. Überraschend stand dann sogar schon der Winter vor der Tür. Endlich! Endlich, endlich, endlich ist der doofe Herbst weg und der Winter ist zum Greifen nahe. Inklusive Schneeknirschen unter den Schuhen (ich höre das so gerne!), Sonnenstrahlen im Gesicht und dicken Eiszapfen an den Dachrinnen des Restaurants. Mitten im Harz war er einfach schon da. Als hätte jemand die Zeit kurz mal vorgespult. Oder vielleicht bin ich auch einfach mit meinem Zeitgefühl noch im Schneckentempo unterwegs… Auf jeden Fall war das eine sehr willkommene Überraschung.

schn

Advertisements

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s