Liebe

Die Braut sieht umwerfend aus. Sie strahlt und lacht, ist aufgeregt und schreitet ganz langsam am Arm ihres Vaters zum Altar. Mit dem bauschigen Kleid hat sie Probleme auf dem Stuhl Platz zu nehmen. Wir setzen uns alle nach ihr und ihrem Mann. Meine alte Schulfreundin hat heute geheiratet. Nach 10 Jahren Beziehung haben sie sich das Ja-Wort gegeben.

Hochzeiten sind etwas Wunderschönes. Die Leute weinen vor Glück und Freude und vor allem vor Rührung. Denn da spielt sich eine echte Liebesgeschichte direkt vor den eigenen Augen ab. Fast mag man daran glauben, dass es das bei einem selber auch vielleicht irgendwann mal geben wird. So viele meiner Freunde kriegen gerade Kinder und denken ans Heiraten. Ich stehe nicht mal mit einem Bein im Leben und wünschte manchmal, ich hätte auch so eine konstante Schulter zum Anlehnen wie sie es haben.

Ich wollte nie heiraten. Will es immer noch nicht. Während die beiden sich die Ringe anstecken, muss ich trotzdem an ihn denken. Wie wäre es denn, sich „für immer“ an diesen einen zu binden? Ich habe alle meine Freunde gefragt, ob sie mit mir auf die Feier heute gehen wollen. Nur ihn nicht, obwohl ich ihn am ehesten dabei haben wollte. Wir hätten nett gelächelt, angestoßen, Hochzeit gefeiert. Er hätte abends auf dem Sofa etwas Herablassendes übers Heiraten gesagt und ich hätte darauf geantwortet, indem ich ihr Kleid für wunderschön befunden hätte. Wir hätten uns mal wieder richtig wiedergesehen. Es wäre alles gewesen wie immer. Wie immer nur mit halben Herz und viel Angst.

Stattdessen gehe ich nicht zur Hochzeitsfeier. Denn das Leben ist nur für ausgewählte Menschen mit der Option „Liebesgeschichte“ versehen. Als hätten sie damals die Wahl gehabt, diese dazu zu buchen und ich habe den Moment einfach mal wieder verpasst. Ein nachträgliches dazu buchen gibt es leider nicht.
Wir alle lassen die Luftballons los. Etliche Herzen fliegen in den Himmel hinauf. Die Liebe verteilt sich ungestüm, unberechenbar. Sie kann dich treffen oder dich einfach links liegen lassen.

Advertisements

10 Gedanken zu “Liebe

  1. Wow, das ist ein so trauriger Eintrag! Ich hab‘ erst ein bisschen innerhalten müssen, ehe ich jetzt hier diese paar Zeilen schreibe, obwohl ich gar keine Worte habe. – Vor allem Dein letzter Absatz … oh je …

    Wenn man nur Emotionen oder Gefühle verschenken könnte – in mir sind gerade sehr viele, die würde ich Dir sehr gern schicken. Sie passen nicht einfach in eine Umarmung, sie sind nicht nur bloßer Trost, sie sind vor allem kein hohles Mutgemache. Sie sind auch nicht nur Zuversicht oder Hoffnung, Wunsch oder Bitte. Sie sind vor allem mehr. Oder möchten es sein. –

    Es ist gerade so ein Moment, da wünschte ich mir, ich wäre so mächtig, dass ich sie zu materialisieren vermöchte und Dir schenken könne. Denn das würde ich sehr gern. – Die Welt, jene, die Dich umgibt, würde dadurch ein klein wenig anders, aber so, dass Du glücklich, wirklich glücklich werden könntest.

    Wenn ich das machen könnte … – ich würde es tun!

    Wenn dies alles sehr pathetisch oder gar unecht klingt, dann verzeih‘ mir das bitte – Das wollte es nicht. Im Gegenteil. Es, ich, mein Herz, wollte ganz und gar ehrlich sein – denn in Deinem text steckt eine so besondere Traurigkeit …

    Von Herzen sternflüsternde Grüße, liebe Ines!

    Gefällt mir

    • Du weißt ja, lieber Sternflüsterer, ich will dich nicht traurig machen. Schon gar nicht mit meinen Sorgen, wo du so viele eigene Lasten trägst.
      Ich bin wirklich wieder einmal sehr gerührt von deinen lieben Worten-tausend Dank!
      Du würdest es sofort ändern, wenn du könntest, das weiß ich wohl. Genau, wie ich weiß, dass hier dein liebes Herz gesprochen hat.
      Ganz herzlich liebe Grüße zurück!

      Gefällt mir

  2. Hey, das klingt wirklich traurig, ist aber so schön geschrieben… Und nachvollziehbar, wenn Du da alleine nicht hingehst. Da fühlt man sich dann wirklich „außen vor“ und die Liebesgeschichten anderer Leute mag man sich dann auch nicht um die Ohren hauen lassen.
    Ich wünsche Dir, daß irgendwann solch ein Luftballon direkt vor Deinen Füßen landet! 🙂

    Gefällt mir

  3. Ich glaube, dass jeder Mensch zumindest einmal im Leben der Liebe begegnet. Und solche, die mit offenen Augen und Herzen umherwandeln, werden sie auch sehen.

    Auf dass du bald die Liebe triffst ❤

    Gefällt mir

  4. „Die Liebe verteilt sich ungestüm, unberechenbar. Sie kann dich treffen oder dich einfach links liegen lassen.“ – Da ist so viel Wahrheit drin. Und dennoch, die Liebe hat ja ein ganzes Leben Zeit. Irgendwann trifft der Zufall „Liebe“ jeden, der offen dafür ist. Ich bin überzeugt. 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s