Von Küssen und Königen

Sich von den Gedanken befreien, irgendwo anders zuzugehören als zu sich selbst. Große Probleme, kann man nur mit sich selber ausmachen. Von außen sieht es immer wieder so aus, als wäre man ein Egoist. Niemanden an sich ranlassen, niemanden in die eigenen Schwierigkeiten einweihen. Warum auch, wenn es doch so viel einfacher ist, auf sich selber zu vertrauen?

So zu handeln, dass es einem selber gut geht. So zu handeln, wie Könige es tun. Mutig und machtvoll und voller Kontrolle. Nichts bringt sie aus der Ruhe. Ob Kriege und Schlachten, Tode und Geburten. Sie sind kühl, gefasst und immer zielorientiert. Sie kämpfen für sich und das Königreich. Nur Küsse und Umarmungen bringen sie zum Fall. Denn wer umarmt wird kann nicht schlagen, wer geküsst wird keinen Wortkrieg führen.

„Er küsste sie, und es war ein Kuss der vollkommenen Gewissheit, die Art Kuss, bei dem Könige sterben und ganze Kontinente untergehen können, ohne dass man es überhaupt mitbekommt.“
-Jojo Moyes//Weit weg und ganz nah

Die Krone des Stolzes glänzt. Jeder kann sie sehen. Das eigene Ego aufgepuscht mit nagelneuem Zepter. Extra ein Thron für sich anfertigen und einen königlichen Umhang schneidern lassen. Doch niemand sieht wie zerfressen die Kleider unter dem Umhang sind. Wie viele Motten des Selbstzweifels, der falschen Entscheidungen und Sorgen sich durch die Gewänderschichten gefressen haben. Unter dem Schutzumhang nur noch Lumpen und nackte Haut.

Nur wer mutig ist legt den Schutz für ein paar Stunden ab. Niemand will sich verletzlich machen, niemand will sich verwundbar und nackt zeigen. Vielleicht legst du diesen Stück Stoff irgendwann zur Seite. Ordentlich zusammengefaltet auf den Thron, den du dann verlässt. Immer mit der Option mit drei Schritten wieder zurück zu sein, dir alles zu schnappen und die Kontrolle wieder an dich zu nehmen. Denn Könige sind Kontrollmenschen. Könige glänzen nur mit Krone, Umhang, Zepter und Thron. Nur dann können sie über Königreiche herrschen, und wenn es nur das eigene ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s