Weiter fern

Aus der Ferne schaue ich den Mond an. Er hängt wie eine große, runde Laterne am Himmel. So wunderschön. Wie traurig er immer ausschaut. Als würde er jeden Moment zu weinen beginnen. Wie ruhig er da oben hängt, so als hätte er alle Zeit der Welt. Hat er ja auch. Ihm ist egal, was hier unten auf der Welt passiert. Ob in Dänemark gerade Winter ist oder ob Oma Emma gestern die Wäsche gewaschen hat. Weil er weit weg ist, weit in der Ferne. Er wird weiter seine Bahnen ziehen. Immer weiter und weiter.

Aus der Ferne lieben. Still und heimlich. Ab und zu schauen, ob es dem Kryptoniten-Mensch noch gut geht. Ob er noch lebt. Ob er noch alleine ist. Ob er nicht doch schon zu zweit unglücklich mit einer anderen ist, obwohl er das mit dir nie sein wollte. Sich nicht zu nah heranwagen, aus Angst geschubst zu werden. Schubsen tut weh. Vom Schubsen kann man fallen und vom Fallen hab ich die Nase voll. Still und heimlich aus der Ferne lieben. Immer weiter und weiter.

Besser Abstand halten. Sich nicht zu nah an den anderen herantrauen. Resignieren, wenn es schief läuft. Eben aus der Ferne lieben-das kann ich gut. Dann sind die Gefühle für diesen einen Menschen zu stark. Die Überforderung steigt ins unermessliche und ich ziehe mich zurück. Angst vor Verletzungen. Angst demjenigen zu nahe zu kommen. Angst etwas falsch zu machen. Angst nicht zu wissen, was ich selber will. Dabei ist das doch immer mein größtes Problem: Nicht zu wissen, was ich will. Die Ahnungslose sein. Jemanden nah sein, obwohl die Distanz zu groß ist. Jemanden fern sein, obwohl man nie jemanden vorher näher war. Immer weiter und weiter.

Advertisements

5 Kommentare

  1. Traurig schön – das ist ganau die richtige Bezeichnung für den Mond (mir ist La Luna lieber) und für Deinen Text ! 😀
    Du zauberst mit Worten !
    Ich versuche ja eher das Bild einzufangen 😉

    Liebe Grüße
    Bärlinerin

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s