Paris is about life

Kalte Wut. Kalter Hass. Alles kalt.
Paris, Frankreich, Europa, die ganze Welt.
Wir alle sind in Fassungslosigkeit, Trauer und Wut gehüllt.

Wut auf die, die Menschen töten. Ohne Grund. Selbst mit Grund, gäbe es keinen guten, der so etwas rechtfertigen würde. Nichts rechtfertigt das Töten eines Menschen. Menschenleben sind kostbar. Niemand anderes sollte darüber entscheiden, dass jemand von jetzt auf gleich aus dem Leben gerissen wird. Zurück bleiben die Angehörigen. Mit nicht enden wollender Qual. Das Loch im Leben, dass ein Mensch voller kalten Hass geschaffen hat. Es wird schwierig dieses wieder mit Wärme zu füllen.

https://timedotcom.files.wordpress.com/2015/11/screen-shot-2015-11-14-at-12-17-29-pm.png?w=486

Die Menschen rücken zusammen. Suchen Erklärungen. Versuchen ihre Trauer und Empörung zu verarbeiten. Der Verlust, das ist das was bleibt. Zusammen mit der Angst. Beständig und immer weiterwachsend. Es ist nicht nur Paris, nicht nur Frankreich, nicht nur Europa. Es ist die ganze Welt auf der soetwas jeden Tag geschieht.

In so eine Welt würde ich niemanden entlassen. Zu viel läuft hier schief. Zu viel Krieg, zu viel Tod, zu viele Hungersnöte, zu viel Qual, zu viel Ungerechtigkeit.
Man kann es nicht einmal mehr verantworten ein Kind zu bekommen. In welche Welt würde man es schicken? Ohne Wärme, nur mit Angst. Ständig anhaltender Angst.

Je suis Paris. Paris is about life.

This cartoon by Joann Sfar's responding to the

Advertisements

2 Gedanken zu “Paris is about life

  1. Ich kann deine Gedanken so gut nachvollziehen. Doch kann ein Kind auch ein Funken Hoffnung sein, dass die Welt wieder besser wird. Nur ein einziges Kind kann es vielleicht sein, damit das alles ein Ende nimmt. Man weiß es nicht. Kinder sind Hoffnung. Und ich bin auch noch arg an den Gedanken geklammert, dass man zusammen doch irgendwie gegen dieses Böse ankommen kann. Der Krieg hat zwar nie aufgehört, aber den zweiten Weltkrieg in seinem Ausmaß konnte man doch auch stoppen. Eine ganz friedliche Welt wird man wohl nie erreichen, dafür müsste die Menschheit nur eine Seite haben, aber jeder Mensch hat seine gute und seine schlechte Seite. Die schlechte Seite äußert sich bei jedem anders. Aber irgendwie muss man gegen das alles ankommen können, ich weiß nur noch nicht wie.
    Doch lass uns die Hoffnung und Lebensfreude von diesen – entschuldige – Idioten und grausamen Arschlöchern nicht nehmen. Das wollen die und den Gefallen sollte man denen nicht tun. Krieg ist keine Antwort auf das alles.
    Ich habe wirre Gedanken in mir, ich hoffe, dass du mir ansatzweise folgen konntest. Das ich eine hoffnungslose Optimistin bin, das wissen wir ja mittlerweile ^^ Aber ich will nicht, dass alles schlecht enden muss.

    Gefällt 1 Person

    • Ich verstehe dich auf jeden Fall, kann dir gut folgen und stimme da auch eigentlich zu: Ein Kind bedeutet Hoffnung und die sollten wir uns von grausamen Monstern nicht nehmen lassen. Das ist wahr.
      Ich hoffe sehr, dass alles gut enden wird und nicht im Chaos, nicht in Angst und Horror. ):

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s