Zurückdenken

Immer nach vorne schauen, heißt es. Ausnahmsweise blicke ich jedoch einmal zurück.
Auf einen Spätsommertag im Herbst: Letzten Sonntag erst.
Diesmal nicht nach Worten suchen, einfach schweigen und genießen, was die Welt einem offenbart.
Nicht immer bedeutet das Alleine sein auch Einsamkeit. Manchmal braucht man niemand anderen neben sich.
Alles liegen lassen was ansteht.
Alle Gedanken zur Ruhe kommen lassen.
Sonne tanken.
Berge bezwingen.
Wege zurück legen.
Die Weite genießen und sich klein fühlen.
Die frischeste Luft atmen.
Ein Eintagesurlaub nur für mich.

Harz

Advertisements

12 Kommentare

  1. „Immer nach vorne schauen..“ halte ich für eine einseitige empfehlung, evtl. sogar für manipulativ?
    „das geheimnis der erlösung heißt erinnerung“ mag ich lieber.
    ein schönes foto und angenehmer text..
    ciao
    ralli beaumonde

    Gefällt mir

    • Defintiv. Ich würde das auch niemanden raten. Ist meiner Meinung nach auch gar nicht möglich immer nur nach vorne zu schauen.
      Zurückdenken liegt mir da eher – gerade an schöne Erinnerungen.

      Vielen Dank und liebe Grüße!

      Gefällt mir

  2. Das hast Du sehr schön ge- und sehr treffend beschrieben. Ich kann mich darin gut wieder finden, wissend, dass es auch eine Kunst ist, sich so fallen lassen zu können.

    Schön, dass Du das konntest, erleben und genießen konntest. – Ich wünsche es Dir immer wieder, wenn Dir danach ist.

    Liebe Grüße an Dich!

    Gefällt mir

  3. Da hast Du wieder schöne Worte gefunden ! 🙂

    „Alleinsein bedeutet nicht immer Einsamkeit“ – das ist wohl wahr, aber viele Leute können Alleinsein leider nicht genießen …

    Ich bin gern allein, und insbesondere die Natur kann ich sogar besser allein genießen 😉

    „immer nach vorne schauen“ …
    Das mache ich nicht, und ich schaue auch nicht gern zurück, denn man kann die Vergangenheit nicht ändern.
    Ich versuche im Augenblick zu leben und ihn möglichst zu genießen.
    So wie Du diesen „Eintagsurlaub“ !

    Liebe Grüße
    Bärlinerin

    Gefällt mir

    • Danke sehr 🙂

      Da kann ich dir nur beipflichten: Gerade in der Natur bin ich sehr gerne alleine. Es gelingt dann gleich viel besser die Schönheit warzunehmen und die Ruhe zu genießen. Aber nicht jeder kann das, da hast du natürlich auch wieder Recht!

      Ich schaue gerne zurück. Auf schöne Erinnerungen immer wieder. Das heißt aber nicht, dass ich die Vergangenheit ändern möchte, sondern das ich sie mir einfach gern vergegenwärtige. Man sollte jedoch genießen, was jetzt gerade ist – also in der Gegenwart leben, denn nur die kann man so gestalten, wie man es für richtig hält. (:

      Viele liebe Grüße!

      Gefällt mir

      • Da hast Du natürlich auch Recht !
        Man hat ja auch schöne Erinnerungen 😉
        Ich finde es nur negativ, wenn Leute immer von „der schönen alten Zeit“ schwärmen …

        Ich versuche den Augenblick zu genießen bzw. das Beste daraus zu machen, denn was die Zukunft bringt weiß man nicht und ich möchte auch gar nicht gerne darüber nachdenken 😦

        Meine Freundin „veräppelt“ mich übrigens manchmal wegen meines Alleinseins, bzw. Unternehmungen ohne Begleitung :
        „Du bist ja nie allein; Du hast Deine Kamera dabei.“
        -> Das stimmt schon, denn in der Natur bin ich lieber allein, und beim Fotografieren auch 😉

        Liebe Grüße
        Bärlinerin

        Gefällt mir

      • Der alten Zeit nur immer hinterher zu hängen ist auch nicht richtig, das ist wahr.

        Ab und an denke ich schon mal darüber nach, was die Zukunft bringen könnte, es muss ja auch immer wieder Entscheidungen getroffen werden. Aber dennoch finde ich deine Herangehensweise sehr löblich. (:

        Absolut! Das Fotografieren und die Natur gehören für mich schon irgendwie zusammen. Und mal ganz ehrlich: Die Kamera ist doch ein treuer, wunderbarer Begleiter? 😛

        Liebe Grüße!

        Gefällt mir

  4. Auch wenn zwischen diesem Eintrag und heute schon vier Tage liegen (die mir nebenbei angemerkt ziemlich lange vorkommen ^^), versinke ich immer und immer wieder in deinen Worten und in diesem Bild. Passend. Wunderschön.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s