Lieber Herr Sommer,

du hast mir ein tolles Wochenende beschert, doch ich frage mich wirklich verzweifelt, was wir falsch gemacht haben, dass du uns nun schon wieder verlassen hast? Draußen hat deinem strahlendem Glanz, deinem lächelndem Gesicht ein missmutiger, trauriger Mann Platz gemacht. Er lässt all seine Tränen auf uns nieder regnen. Und er hört nicht auf zu weinen.

Vielleicht spielst du verstecken mit uns. Hinter grauen Wolkendecken, bis dich jemand findet. Ich würde dich suchen kommen. Viele würden dich suchen kommen und dich flehentlich bitten, noch so ein Wochenende zu zaubern. Denn du vermagst es mit deinen Kräften die Menschen ein bisschen fröhlicher zu machen. Ein Magier bist du. Kannst Herzen und Münder lachen lassen.
Oder hast du auf die ollen Knartschköpfe gehört, die sich über die Hitze beschwert haben? Hör nicht auf sie. Wir brauchen Sommer und das nicht nur für ein Wochenende! Sommer sollte länger gehen.  Sommer sollte für alle da sein. Und in meinem Herzen ist noch immer das warme Gefühl deiner Berührungen. Meine Haut riecht nach deinem Parfüm.

Sommerliebe

Am Freitag war die erste Nacht in meiner Heimatstadt, in der ich in kurzen Sachen unterwegs sein konnte, ohne zu frieren. Denn du hast mir eine Umarmung geschenkt, die mich warm hielt. Während die Musik auf der Bühne nach guter Laune klang, habe ich in den Himmel geschaut und nur die Sterne gesehen – wie ein zwinkern von dir. (Na gut, ich habe auch den Sänger angestarrt, aber nur ganz kurz.) Meine Beine wollten sich so gern bewegen. Ich habe mich schon mit geschlossenen Augen tanzen sehen, auf einer Sommerwiese, einen Sonnentanz. Du malst die Welt bunt. Mit Farbklecksen, die im Augenwinkel zu einem fantastischen Farbstrudel werden, sollte man zu schnell mit dem Fahrrad daran vorbeisausen.

An diese Tage werde ich mich zurückerinnern. An diese, an denen alles warm und gemütlich war. An denen Erinnerungen und Lieblingsmomente geschaffen wurden. Unveränderlich ins Gedächtnis und ins Herz gezeichnet. Wie ein gedankliches Foto, was ich in meiner Hosentasche mit mir herumtrage. Bis es zerknittert, bis es kaum mehr zu erkennen ist, bis der nächste Sommertag kommt.
Gestern habe ich mit nackten Füßen auf der Wiese gestanden, das Gras zwischen meinen Füßen gespürt. Fast wie ein verletzte Liebende habe ich dich für eine kurze Trennung verabschiedet. Ich habe Blumensträuße gepflückt und Gänseblümchenkränze gebunden, als Andenken an dich. Nur für dich.

Lass‘ nicht zu lange auf dich warten!

Advertisements

9 Gedanken zu “Lieber Herr Sommer,

  1. liebe ines,
    ich habe deine liebevolle anfrage an FRAU sommer weitergeleitet, denn einen herrn sommer gibt es m. w. nicht. 😉
    ciao
    ralli
    nun warten wir gemeinsam

    Gefällt mir

    • Vielen Dank für deine Weiterleitung. 😉
      Ich kenne nur einen Herr Sommer, aber es kann nicht schaden die Anfrage an beide zu stellen (:

      Bis jetzt sieht es nicht aus, als käme einer von ihnen zurück, aber vielleicht brauchen sie noch etwas Zeit bis zum Wochenende.
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  2. Also, wenn ich Herr Sommer wäre, wüsste ich, was ich nun zu tun hätte! :yes:

    Das hast Du allerliebst geschrieben, Ines. Und es sagt ganz viel über Dich, die, die Du bist. Das bist ganz Du, wie Du das geschrieben hast, und nur Du konntest es so schreiben! – So viel WEIß ich inzwischen von Dir!

    Gänseblümchenkränze …, damit hast Du eine uralte, fast vergessene Erinnerung in mir wachgerufen: ich glaube, meine Mutter konnte so etwas auch flechten – in der Stadt, in der wir in meinen frühen Kindertagen lebten, gab es eine Liegewiese an einem großen See. Meine Eltern gingen mit uns Kindern im Sommer manchmal da hin, und dort wuchsen immer viele Gänseblümchen und auch Löwenzahn. Meine Mutter hat damals solche Kränze geflochten. Ich hatte das bis eben vergessen …

    Liebe Grüße Dir, und viel von dem Parfüm, das Deine Haut wieder nach Sommer duften lässt und den Berührungen, die Dein Herz so warm sein und bleiben lassen, wie es ist.

    Gefällt mir

    • Ach, lieber Schweitzer, danke für deinen Kommentar und das liebe Kompliment. Tausend Dank! Ein bisschen Sommer zauberst du mir mit deinem Kommentar auf jeden Fall. (:

      Freut mich, dass ich eine längst vergessene Erinnerung wiederbelebt habe – ich hoffe es ist eine sehr schöne Erinnerung, aber so wie du sie schilderst, klingt es nach einer sehr schönen Sommerkindheitserfahrung.

      Die liebsten und schönsten Grüße sende ich dir!

      Gefällt mir

    • Gestern war auch wirklich ein Tag für heiße Bäder!
      Aber heute ist der Sommer zurück – zumindest ein kleinen Vorgeschmack hat er geliefert. Jetzt kann das Wochenende mit super Wetter kommen. (:

      Gefällt mir

      • Das ist aber komisch! Also seit Donnerstag war hier strahlender Sonnenschein und 25 Grad. Heute ist es zwar noch warm, aber leider zieht das Gewitter gerade auf. 😦 Nächste Woche wird’s wohl wieder besser werden. 🙂

        Gefällt mir

      • in stuggi wird es genau dann besser, wenn ich auf dem weg nach mallorca bin. 😉 ärgerlich, aber nicht zu ändern. ich kann meinen urlaub hier auch so genießen.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s