Abenteuerlust.

Diese Woche war die wohl gefühlt längste und anstrengendste Woche dieses Jahres. Dabei hatte ich doch eigentlich frei. Wieso habe ich nie ausgeschlafen? Wieso habe ich keinen Schlaf nachgeholt? Weil ich Feengleich durch die Weltgeschichte getrudelt bin: Stundenlang in den Seilen an Kletterwänden gehangen habe, Biere in mich hinein gekippt habe, ein bisschen die Sonne genossen habe und Ewigkeiten in Reisebüros herumsaß.

Es hat sich gelohnt. Sowohl das Klettern als auch das Zeitabsitzen in den Reisebüros. Endlich steht für dieses Jahr etwas an. Etwas großes. Ein Roadtrip. Ich wollte immer schon einen Roadtrip machen. Und auch wenn es nur ein kleiner wird, reicht das für den Anfang ja schonmal. Immerhin müssen wir ja auch selber fahren und ich kann mir nicht vorstellen, wie das bei der Hitze werden soll. In einem fremden Land. Mit ungeduldigen Menschen und dem hohen Verkehrsaufkommen. Und woher bekommt man eigentlich ein günstiges Navi mit der passenden Karte?

USA. Ein Land von unvorstellbarer Größe. Mit so vielen Orten zu sehen, das man ein ganzes Leben mit dem entdecken dieses einen Landes verbringen könnte. Wohin zuerst? Was will man sehen? Die Wahl fiel schnell auf New York. Ohne Auto natürlich – so lebensmüde sind wir dann doch nicht. Haben wir dann unsere New Yorker Zeit abgesessen, waren im Central Park, in China Town, bei der Freiheitsstatur und und und, dann geht es weiter: Inlandsflug nach Orlando. Hier kommt dann das Auto ins Spiel, vom Reisebüromann liebevoll „Gurke“ genannt.
Ich kann mir nicht vorstellen, wie wir in ein paar Wochen in Orlando am Flughafen in ein Auto steigen und bis nach Miami, nach Key West und zurück nach Fort Lauderdale fahren. Ein Abstecher zu den Everglades. Und irgendwann wieder zurück nach Deutschland.

Aber ist das nicht ein gutes Training für meinen Australienplan? Und ist das nicht ein Abenteuer? Wird man nicht immer älter statt jünger und somit immer feiger. (Mir geht das zumindest so, ich weiß nicht, wie es euch da geht…) Manche fliegen nach der Schule für ein Jahr nach Afrika. Ist das nicht viel gefährlicher?
Und wenn man das nicht jetzt macht, wann macht man das dann?

Advertisements

24 Gedanken zu “Abenteuerlust.

  1. Hallo meine Liebe!

    Du hast vollkommen recht: Wenn du es nicht jetzt machst, machst du es vielleicht nie! Und es ist wirklich ein tolles Abenteuer mit großartigen Zielen, das ihr da vor euch habt!
    Mach, was immer du machen kannst, reise wohin immer du reisen kannst!
    Nimm alles mit was geht, lass dir keine Chance entgehen, nutze sie! Versuche aus allem das Beste, Größte und Schönste rauszuholen!
    Reise so viel, so oft, solange du möchtest und kannst!
    Wage es! Die Welt steht dir offen, sie wartet auf dich! 😉

    Uns gehört nur das Jetzt, niemand weiß, was Morgen oder gar in ein paar Jahren ist, deshalb fülle das Heute mit Leben:

    „Verschenke jeden Tag dein Lächeln, öffne die Augen für das Wunder des Lebens, atme, tanze, liebe, schmecke, fühle, und sage am Abend: Ich habe gelebt.“
    Jochen Mariss

    Denn wer jeden Abend sagen kann: „Ich habe gelebt“, dem ist jeder Morgen ein Gewinn“
    Senecca

    Meiner Meinung nach tust du das einzig Richtige!
    Wenn ich könnte, wie ich wollte, würde ich es genauso machen, aber ich kann leider nicht.
    Vielleicht noch nicht, aber vielleicht ist es eben bis dahin aus anderen Gründen zu spät. Darum geht es hier auch gar nicht.
    Alles, was ich dir damit sagen möchte ist:
    Ich steh auf der anderen Seite. Auf der, auf der man solche Vorhaben durch ein Fernrohr bestaunen muss.

    Wann immer du die Möglichkeit hast, so etwas zu machen, nutze sie, die Zeit vergeht soo schnell, das Leben läuft dahin…

    „Wir leben so dahin
    Und nehmen nicht in acht,
    Dass jeder Augenblick
    Das Leben kürzer macht.“

    Und ehe man sich versieht, ist die Gelegenheit vielleicht verflogen, denn für manche Dinge, gibt es keine 2. passende Gelegenheit und schließlich weiß schon Walt Disney ;): „Was du dir vorstellen kannst, kannst du auch tun!“

    Darum, meine Liebe, lass dich von nichts und niemandem aufhalten:

    Sei frei und wild und wunderbar, denn

    „Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen.“
    Peter Alexander Ustinov

    😉

    Von Herzen alles Liebe
    und eine extra Portion Mut, Energie und Abenteuerlust 😉

    Gefällt mir

    • Wow! Danke. Wirklich. Was für ein wundervoller Kommentar (:
      Ich habe mich über jedes Wort gefreut und dass du dir die Mühe gemacht hast und dir die Zeit genommen hast, das alles zu schreiben: Herzlichen Dank!

      Durch deine Mutrede bin ich jetzt schon ein ganz schönes Stück weiter. Fast schon richtig euphorisiert!
      Und ich wünsche dir, und drücke dir ganz fest die Daumen, dass du die Möglichkeit bekommst, das zu machen was du machen möchtest. Das was du erleben willst!

      Noch einmal vielen Dank!
      Die besten Grüße und alles Liebe. (:

      Gefällt mir

      • Sehr gerne, es war mir eine große Freude! 🙂

        „Wir können nur wachsen, durchs Kleiner werden und reicher werden, nur durchs Geben“

        Eines meiner Lieblings-Songzitate.
        Dieses stammt von Schmidbauer & Kälberer

        „Die Freude, die wir geben, kehrt ins eigene Herz zurück“ 🙂
        Johann Wolfgang von Goethe

        Letztlich brauchst du dir nur deinen eigenen Eintrag durchlesen, den, an dessen Ende du das Video von Julia Engelmann gestellt hast.
        Ich bin kurz nachdem ich den Kommentar geschrieben habe, zufällig drüber gestolpert.
        Er ist wirklich großartig und echt genial und er sagt so viel genau davon aus!

        Tausend Dank für deine lieben Wünsche!

        Die besten Grüße & alles Liebe zurück 🙂

        Gefällt mir

      • Wann immer ich nun einen guten Rat brauche oder Motivation, weiß ich, an wen ich mich wenden kann: Danke! (:

        Du hast auf jeden Fall Recht. Sonst wird immer nur geredet, was man alles hätte machen können, was man alles machen will – und keiner handelt. Eine Schande eigentlich.

        Diese Wünsche kommen von Herzen und hoffentlich erreichen sie dich genau mit der richtig Wirkung. Das würde mich wirklich freuen! (:

        Liebste Grüße!

        Gefällt mir

      • Ja, sehr gerne 🙂 Darin bin ich, glaub ich, gar nicht mal so schlecht.

        Ja, das stimmt, es ist wirklich eine Schande, da nehme ich mich selber auch nicht raus.

        Oh ja, sie erreichen mich ganz sicher mit der richtigen Wirkung! 🙂

        Vielen Dank dafür! 🙂

        Liebste Grüße!

        Gefällt mir

      • Na, aber wirklich: Darin bist du sogar sehr gut. 🙂
        Mit Worten kannst du (wie ich finde) super umgehen und malen, das lese ich immer wieder an deinen Einträgen auf deinem Blog!

        Liebe Grüße!

        Gefällt mir

      • Oh vielen Dank, was für ein wunderschönes Kompliment, das mich sehr ehrt! Apropos: Klappt doch gut mit dem Komplimente machen, ich weiß gar nicht was du hast, ich wäre im Leben nicht drauf gekommen, dass du der Meinung bist, du bist nicht gut darin Komplimente zu machen! Meiner Meinung nach ist genau das Gegenteil der Fall! 😉

        Liebe Grüße!

        Gefällt mir

      • Und es ist vollkommen enst gemeint, mein Kompliment. 🙂

        Hach, danke! (:
        Dann kann ich ja nun etwas beruhigter sein, zumindest in der Hinsicht.

        Liebste Grüße

        Gefällt mir

  2. Ich kann meiner Vorrednerin nur beipflichten.

    Mach‘ es so, Ines, mach‘ es so, so lange es geht. Mach‘ es anders als ich, ich möchte Dich fast beschwören.

    Sei nicht so feige wie ich.

    Sei anders als ich.

    Bitte!

    Gefällt mir

  3. new york! 😀 für mich war das der krasseste ort, den ich je erlebt habe. es ist SO anders, ganz faszinierend! mehr hab ich vom amiland noch nicht gesehen, aber so einen roadtrip würde ich auch machen, vielleicht irgendwann.

    nur nach australien kriegt mich keiner. :DD

    viel spaß dir bei deinem trip, wann ist es soweit und mit wem fährst du?

    Gefällt mir

    • Oh, du warst also schon dort. (:
      Ich bin wirklich gespannt, wie es wird. Auf das große, laute, andere kann man sich glaub ich vorher gar nicht drauf einstellen. Ich denke es haut einen um, egal wie man es sich das so vorstellt.
      Würdest du den Roadtrip denn auch in den USA machen wollen?

      Nach Australien kriegt dich keiner? Jedem das sein. 😉

      Danke sehr! es geht am 1. Juni los. Also ein bisschen „Vorbereitungszeit“ haben wir noch. Meine beste Freundin begleitet mich – oder ich sie, je nachdem 😀

      Gefällt mir

      • ja richtig, es haut einen um. ich stand die ersten tage völlig unter strom, meine augen hetzten im akkord von rechts nach links nach oben und auch unten. wahnsinn. :))

        ja, den raodtrip in den usa kann ich mir super vorstellen. 🙂

        nee, australien hat eien tierwelt, mit der ich nicht klarkomme. und leider mein mann auch nicht. in neuseeland soll das nicht halb so schlimm sein (mir geht es hauptsächlich um spinnen), das wäre dann eher was für mich.

        Gefällt mir

      • Ich bin gespannt. Mit wird es sicher ähnlich ergehen. 😛

        Das stimmt, Australien mit all den tödlichen Tieren…
        Neuseeland steht auf meiner Liste auch ganz weit oben, da würd ich auch gerne irgendwann mal hin 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s