Verlorene Liebe


All die Jahre, wo sind die nur hingekommen?
All die Tage, an denen wir immer gute Freunde waren.
Ich hab gedacht es wär so, die ganze Zeit,
ich hab die Welt geliebt und dich noch mehr.

Sage mir, wo bist du jetzt,
sage mir, wie weit, wie weit.

In den letzten Wochen, dachte ich es wär vorbei,
und ich wär endlich drüber weg gekommen,
doch heut Nacht hab ich von dir geträumt,
und alle meine Liebe hat sich wieder aufgebäumt.“
– Philipp Poisel/ All die Jahre

Morgens aufwachen und ein Gefühls-Emotionscocktail in sich haben. Wie ein Gift, was durch deinen Körper fließt.
Träume, an die ich mich erinnern kann, sind immer schlecht. Und Poisel trifft es ziemlich gut. Heute werde ich niemanden gegenübertreten können, denn dieses aufgesetzt fröhliche passt heute nicht. Ich möchte mich wieder umdrehen, unter der Decke verkriechen, die Welt für heute mal Welt sein lassen. Sie kann sich um sich selbst kümmern, schließlich mache ich das jeden Tag – mich um mich selbst kümmern. Und irgendwie auch um dich.

Ich spüre dich noch immer mit jedem Herzschlag und immer noch bist du mit jedem Schritt an meiner Seite. In Gedanken verdamme ich sämtliche Männer, dass sie deinen Geruch mit sich tragen und mich immer wieder an dich erinnern. Aber eigentlich sind es nicht die anderen, die mich erinnern. Eigentlich ist es mein Herz.
Meine Freunde wussten, dass du ein Herzensbrecher bist. Vielleicht haben sie mir das sogar schon von Anfang an gesagt. Aber sie wissen auch, dass ich dich nicht aufgeben kann. Auch wenn sie es nicht verstehen. Ich kann ihnen nichts erklären, was ich selber nicht verstehe.

Zum Beispiel warum ich deine Liebe einsammle, die du auf deinen Wegen hinter dir verlierst. Die verbrauchte Liebe, die die du für sonst keinen über hast.
Oder warum die Zeit für dich vergeht, aber für mich still steht.
Oder warum ich glaube dich zu kennen, obwohl du mir vollkommen fremd geworden bist.

Es gibt keinen Menschen, den ich zu kennen glaube. Niemanden. Weil jeder irgendwann eine Maske trägt, jeder versteckte Gedanken und unausgesprochene Wünsche hat. Niemand kennt mich richtig und vollkommen.
Aber das Gefühl bleibt, das Gefühl als hätte ich dich gekannt. Von der Seele bis zum Herzen. Und du mich.
Vielleicht kanntest und kennst du mich nicht. Vielleicht bilde ich mir das ein und du hast in dieser einen Situation einfach nur richtig gehandelt. Hast mich ich sein lassen und nicht weiter nachgefagt.

Da ist ein Band zwischen uns. Über viele Jahre und viele Kilometer verbindet es uns irgendwie. Ich werde nur nicht schlau daraus, welchen Sinn es hat und wieso ich es nicht zerschneiden kann. Damit du mich endlich frei lässt.
Denn das ist es doch, was du willst.

Advertisements

18 Kommentare

    • Danke sehr für deinen Kommentar. 🙂

      Wahrscheinlich wird es die Person selber nicht lesen, aber in gewissen anderen Worten, hat er all das wohl schon von mir gehört. Leider ändert dies nichts.

      Gefällt mir

      • Liebste wortReich,,
        als ich dies hier gerade gelesen habe…..ich wurde schwach, dennoch habe ich die Energie Dir zu schreiben….dein Text berührt mich im tiefsten Herzen, da ich auf der anderen Seite von Dir stehe ! Vielleicht hilft es Dir es zu achten, & Vertrauen finden

        Ich möchte seid 1 Woche an die Nordsee , jedoch möchte mich meine Krankenkasse morgen früh sehen…es tut weh, die Angst vor dem was kommt. Ich musste es tun, ansonsten hätte ich mich total aufgegeben…..ich habe jetzt zuviel Verantwortung um mich aufzugeben, ich habe Vertrauen in mich, denn damals als Kind fehlte mir der nötige Verstand um zu vertrauen. Ich hab es damals als Kind alleine geschafft, in der Zwischenzeit (ca.28 Jahre später) viel erreicht und aus Fehlern gelernt was mir die Energie gibt, weiter für MICH und meinen tief im Herzen verankerten TRAUM mein bestmögliches und noch mehr einzusetzen…..
        Was du,ich und alle anderen tief in Ihrem Herzen tragen, dafür lohnt solch ein langer steiniger Weg. Hab Geduld, hab vertrauen in Dich !
        Sonnenstrahlen strahlen eines Tages in deinem Herzen, hirschkaeferfreund.69@gmail.com Seele & dein Leben

        Umarm dich

        Gefällt mir

      • Lieber Glückspilz,

        danke für deinen Kommentar. Es ist wohl einer der bewegendsten und gleichzeitig ermutigsten Kommentare.
        Vielen Dank für diese Worte. Ich werde mir sehr zu Herzen nehmen, dazu lernen und vielleicht das nächste Mal ein bisschen mehr wissen, dass all die Steine im Weg dazu gut sind, um daraus etwas bleibendes zu bauen.

        Ich hoffe sehr, dass deine Reise an die Nordsee stattfinden kann. Ich hoffe auch, dass du weiterhin die Kraft findest, dass du so mutig und stark bleibst, dir selbst zu vertrauen und auf dein Herz zu hören.
        Alle, die eine schwere Zeit durchgemacht haben und sich troztdem immer wieder aufraffen, haben meinen größten Respekt.

        Beste Grüße

        Gefällt mir

  1. liebe ines,
    ich denke, ich habe eine ahnung, was etwa in dir „abgeht“?
    du hast mein mitgefühl, und das anderer menschen sicher auch.
    vielleicht ist heute wirklich ein tag, im bett zu bleiben? oder auch extra rauszugehen? wer weiß?
    ich wünsche deiner liebe ein.. wunder!
    ciao
    ralli

    Gefällt mir

    • Vielen Dank für deinen lieben und aufbauenden Kommentar.
      Ich habe versucht den Tag trotzdem zu nutzen, und das obwohl sogar das Wetter gegen mich war.
      (Es hat mehr oder weniger etwas genützt.)
      Nun warte ich auf das erhoffte Wunder.

      LG
      Ines

      Gefällt mir

  2. Wie bewegend Du das geschrieben hast, so bewegend, wie Du offensichtlich fühlst. – Das ist sehr beeindruckend für mich. – Weil ich inzwischen ein bisschen zu wissen glaube, dass Dich solcherart bewegendes Fühlen generell sehr ausmacht.

    Ich möchte Dir zumindest und gerade jetzt und hier sagen, dass ich das schön finde, schön an Dir finde!

    Aber das hilft Dir nicht, und ich weiß nicht, was Dir WIRKLICH helfen könnte. Denn mein Mitfühlen, mein Eindruck von dem Bewegenden Deines Empfindens, mag gut und schön sein, und besser als nichts, aber es HILFT nicht wirklich, es beseitigt Dein Dilemma nicht.

    Ein bisschen verkriechen ist mitunter ganz gut, aber es macht auch, dass Du letztlich mit dem was Dich quält allein bleibst. Und das ist wiederum nicht gut, nicht auf Dauer. – Aber das weißt Du selbst.

    Immerhin darfst Du nunmehr fühlen, dass Du Deine schweren Gedanken (hier) geteilt hast. Ich nehme die Hälfte davon jetzt einfach erstmal mit mir mit … – wenigstens das!

    Meine schönsten Grüße an Dich, Ines!

    Gefällt mir

    • Auch an dich: Vielen Dank.
      Es ist immer sehr tröstend und hilft ungemein, wenn mich solch liebe und nette Worte erreichen.

      Es hilft in gewissen Maßen – ich freue mich, wenn jemand mir ganz unbekanntes (oder in deinem Fall ein lieber Freund) sein Mitgefühl ausdrückt. Da ist mir bewusst, das es anderen ähnlich geht und das man nie ganz alleine da steht.
      Aus diesem verzwickten Fall jedoch, holt es mich nicht heraus.

      Eine nette Vorstellung, dass du die Hälfte meiner „bösen“ Gedanken mitgenommen hast. Vielleicht verschwinden sie ja, wenn jeder nur ein paar mitnimmt. 🙂

      Viele Grüße und ein Danke an dich.

      Gefällt mir

  3. Wenn man sich einmal nicht „aufraffen“ kann, dann ist das auch in Ordnung 😉
    Wir hören zu wenig auf unser Gefühl, und zwingen uns immer zu irgendwelchen Dingen (z.B. aufzustehen).
    Andererseits ist man natürlich auch wieder stolz, wenn man doch geschafft hat aufzustehen ;-))

    Gefällt mir

    • Die gibt es, oh ja! Sogar für den Sommer UND in lang für den Winter! Bei Primark.. aber ich glaube, dass ich dich enttäuschen muss: Ich wollte neulich auch noch eine in lang dazu kaufen, und da waren ALLE, wirklich ALLE ausverkauft. Vielleicht findet man sie mit etwas Glück ja noch im Internet! 🙂

      Weicheier muss man eben auch mal sein 😛

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s