Teetrinken mit der Queen. (London: Tag 2)

Piccadilly Circus

Underground Station: Piccadilly Circus

IMG_0713
                                                                 Piccadilly Circus

Auch an unserem zweiten Tag erwartet uns Sonnenschein und warmes Wetter. Die kurze Hose wird wieder angezogen, passend zum Top. (Luftig genug kann es bei diesen Temperaturen gar nicht sein.) Vor allem in der U-Bahn geht man im Laufe des Tages irgendwann ein, wie ein Eisbär in der Sahara. Die Menschen stehen so dicht aneinander, dass die höchste Aufmerksamkeit darauf besteht, nicht an jemanden kleben zu bleiben. Wir wählen nun zuerst den Bus und steigen dann – nach kurzem Fußweg- in die U-Bahn ein. Diese Schlange voller Arbeitswütigen Menschen in Anzügen und mit uns irgendwo dazwischen, spuckt uns am Piccadilly Circus wieder aus. Und siehe da! Der Brunnen ist endlich ausgepackt. L. sagt das ganze gar nichts, und so findet sie das auch weiterhin augenscheinlich nicht so spannend. Ich freue mich jedoch, dieses Ding endlich mal ohne Hülle zu sehen. Die Touristen sitzen auf den Stufen rundherum und beäugen meine Kamera misstrauisch. Ja, ich würde den Brunnen auch gerne ohne euch fotografieren, aber leider ist mir das kaum möglich, wenn ihr alle im Weg sitzt.
Nachdem ich die Leute so gut es geht ignoriert habe, schlendern wir weiter. Am “Great Britain Shop” kommen wir natürlich nicht vorbei und obwohl wir bei diesem Wetter ausdrücklich gesagt haben, nicht shoppen zu gehen, finden wir uns kurze Zeit später in dem riesigen Laden wieder. Wer etwas als Souvenir oder Geschenk für zu Hause sucht, ist hier genau richtig. Es gibt Tee, Tassen, T-Shirts, Kuscheltiere u.ä. Eigentlich alles, was das Touristenherz begehrt.
Auch im nächsten Laden – die scheinen hier aus dem Boden zu sprießen – gibt es die unzähligen Dinge. Die Ganze Straße scheint mit Geschäften dieser Art gesäumt zu sein. Am Vormittag ist die perfekte Zeit, um sich hier genauer umzuschauen. Die meisten Engländer sind auf der Arbeit und die Touristen noch beim Frühstück. Im Gegensatz zum letzten Mal wirkt dieser Teil der Stadt nun fast ausgestorben.

China Town

Underground Station: Piccadilly Circus

Der ursprüngliche Plan war vom Piccadilly Circus zum Trafalgar Square zu laufen. Allerdings ließ mich meine Orientierung etwas im Stich und so landen wir dann doch in China Town. Aber auch nur, weil ich immerhin noch wusste, wo das ungefähr lag. Hier ist ebenso wenig los, wie in der Umgebung. Vereinzelt werden Lastwagen ausgeladen und Restaurants beliefert. Die kleinen Supermärkte mit etlichen bunten Kram, hüten heute kaum Menschen. Am Abend würde dieses Viertel erwachen, da bin ich mir sicher. Die Restaurantbesitzer würden vor den Türen stehen und die Leute versuchen hineinzulocken. In den Schaufenster baumeln wie immer die gebratenen Tiere: Gänse, Tintenfische, Hühner, evtl. auch die ein oder andere Ratte.
Wir durchstöbern erst einmal die Läden und werden glatt fündig. Eine Tasche und ein Top wandern direkt in den Einkaufsbeutel. China Town eignet sich wirklich, wenn man ein bisschen Geld sparen möchte und nicht unbedingt groß darüber nachdenkt, wie die Qualität der Ware ist.
Auch beim Essen wäre ich da vorsichtig, daher lasse ich L. alleine von einem der vielen Snackshops probieren und hole mir lieber einen warmen Wrap bei Pret.

Trafalgar Square; St. James Park; Buckingham Palace

Underground Station: Charing Cross

Das Wetter lädt uns ein unser Essen im Park auf der Wiese zu essen und so schlendern wir aus China Town wieder hinaus, Richtung Trafalgar Square und lassen uns dort auf der Wiese nieder. Als wir da so sitzen und die Menschen beobachten, mit dem Essen kämpfen und die Karte studieren, fällt mir auch prompt der Weg zum Trafalgar Square wieder ein. (Man muss dazu sagen: Letztes Mal war es dunkel und wir haben eine geführte Pubtour mitgemacht. Der Typ hat uns umhergeführt, dass es am Ende ein Wunder war, überhaupt etwas wieder zu erkennen.)
Nun startten wir also den Weg hinunter zum Nelson. Der thront noch immer auf seiner Säule und überblickt London. Zu seinen Füßen die riesigen Löwen und der Brunnen. Es ist schon verlockend die Füße in das Wasser zu halten, doch wir beherrschen uns und schlendern lieber die The Mall entlang.

IMG_0716IMG_0733
Trafalgar Square & St. James Park

Der St. James Park taucht neben uns auf. Das perfekte Sommerwetter für einen Parktag. Hier liegen die Menschen in Sonnenstühlen und dicken Sitzkissen auf den Wiesen verteilt und genießen die Sonne. Vereinzelt tauchen auch die Eichhörnchen wieder auf. Selbstverständlich immer mit einer Erdnuss im Maul, die sie wenige Meter weiter heimlich einbuddeln. Ich glaube nicht, dass ihr “Herbstvorrat” bei den ganzen Eichhörnchen hier auch wirklich bis zum Herbst reicht. Aber erzähl das mal den kleinen, knuddeligen Dingern. Meine Augen kann ich gar nicht von den Knopfaugen und dem buschigen Schwänzchen lösen. Die Tauben und Wasservögel warten geduldig daneben, ob für sie nicht doch noch etwas abfällt. Mir tun sie etwas Leid, wie sie dort so betröpfelt stehen und gar nicht beachtet werden.
Der St. James Park ist riesig und bietet viele Schattenplätze, doch wir verlassen ihn wieder durch eins der großen Tore und strömen in Richtung Queen.

IMG_0728
                                                              Buckingham Palace

Diese ist gar nicht zu Hause. Die englische Fahne weht vom Dach des Buckingham Palace. Das golden verzierte Tor glänzt in der Sonne. Überall werden Fotos gemacht. Wir müssen jedoch erstmal über die Straße kommen. Weil wir uns selbstverständlich schon an die Engländer angepasst haben, huschen wir einfach an der Laterne entlang und überqueren den riesigen Kreisel. Der Buckingham Palace ist kein schönes Schloss. Ein grauer, schmuckloser Kasten steht vor uns und das einzig schöne daran ist der Zaun davor. Die Bärenfellmützenmänner stehen stocksteif vor ihren kleinen Häuschen und zerlaufen sicher in ihren Uniformen. Ab und an marschieren sie hin und her. Wie lange sie wohl dort stehen und versuchen nicht ohnmächtig zu werden? Man weiß es nicht.

Liebe
x Den Brunnen unverhüllt sehen.
x Den Sommertag im Park genießen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s