I’m a hopeless wanderer

„But hold me fast, hold me fast
‚Cause I’m a hopeless wanderer
And hold me fast, hold me fast
‚Cause I’m a hopeless wanderer“
-Mumford and Sons/ Hopless Wanderer

Manchmal glaube ich, dass diese Jungs ihre Lieder für mich schreiben. In manchen Texten erkenne ich mich einfach wieder. Hier ist es genauso. Ich weiß, dass ich ein hoffnungsloser Wanderer bin. Ich laufe einfach stur drauf los, Entscheidungen mag ich nicht treffen, außer der Weg zweigt sich. Meine Seele, mein Herz – sie wollen laufen, sie sind nie zu Hause und nie dort glücklich wo ich gerade bin. Ich wandere vor allem davon. So schnell und weit, dass mich keiner einholen kann.

Und ich wandere nicht nur im Kopf alle Gedanken ab, ich wandere auch so. Vielleicht hat mich diese Unruhe in mir dazu gebracht. Dazu, dass ich am Wochenende meinen Rucksack packe und in die Natur flüchten will. Weg von engen Straßen, weg von Menschen die ich eigentlich gerne habe. Nur ich und die Stille der Natur. Ein hoffnungsloser Wanderer.

Es gibt viel zu entdecken, auf den weiten Wiesen und in dunklen Wäldern. Hier wo jeder unbekannt ist, und das Unbekannte niemanden interessiert. Die Stille ist dein Freund. Du hast Bäche zu überqueren und gefallene Bäume zu überwinden. Tiere tauchen auf: Kleine Frösche, Grashüpfer, Schnecken, Schmetterlinge, Vögel,…
Und trotz allem ich laufe und laufe und laufe und mich danach besser fühle, hält dies nicht lange an. Denn irgendwann muss ich weiter wandern, neues entdecken. Einatmen, ausatmen, starten.

IMG_7373IMG_0191
Fotos: Ines Owl

Advertisements

4 Gedanken zu “I’m a hopeless wanderer

  1. magst du sagen, wo die fotos aufgenommen sind?
    deutsches mittelgebirge?
    jedenfalls gefallen sie mir auch.
    warum machst solche schönen fotos nicht etwas größer?
    bei blog.de und einfügen die option mittel – größe – aktivieren..
    danke für den bericht..
    ciao

    Gefällt mir

    • Die sind schon ein bisschen älter, aber ich glaube da war ich im Harz unterwegs. 🙂

      Ich mache sie absichtlich etwas kleiner, damit sie schön nebeneinander passen. Zum vergrößern hab ich aber immer den Link mit angegeben: Also einfach drauf klicken und in groß anschauen.

      LG,
      Ines

      Gefällt mir

  2. Liebe Ines,

    versuche nich davor wegzulaufen sondern auf etwas zuzulaufen und zwar auf das ziel welches du immer im auge behalten sollst.
    Es muss nich immer ein altes neues Ziel sein, es kann ach gut ein ganz neues Ziel sein!

    Gefällt mir

    • Vor mir selbst lauf‘ ich öfter mal weg. Aber das laufen/ wandern hilft ungemein, um zur Ruhe zu kommen und gleichzeitig neue Kräfte zu tanken. 🙂

      Ziele setze ich mir nur wirklich wichtige. Ansonsten lass ich mich eher treiben.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s