Schmetterlingsfrei.

Heute habe ich mich daran erinnert. Heute, als ich auf dem Balkon lag und in den blauen Sommerhimmel geschaut habe. Die Freiheit von Schmetterlingen und das man sie nur noch viel zu selten zu Gesicht bekommt.
Es gibt so wunderschöne Geschöpfe. Solche, die aussehen, als hätten sie tagtäglich eine zauberhafte Abendgaderobe angelegt. Und tanzen tun sie – durch die Lüfte und manchmal auch im Bauch eines Menschen.

free

In unseren Regionen gibt es nicht allzuviele von ihnen, aber dafür kann man die Schmertterlingsparks ja besuchen.
Und dort war ich. Zwei Mal. Obwohl es schon einige Zeit her ist, habe ich noch immer viele tolle Erinnerungen daran.
Gleich zu Anfang im Eingangsbereich, hängen Kokons und wenn man ganz viel Glück hat, kann man so ein magisches Wesen beim Schlüpfen beobachten. Ein einmaliges Erlebnis.
Im Park herrschte ein warmes Klima und an jeder Ecke flattern sie herum. Unzählige, farbenfrohe Schmetterlinge.
Sie breiteten ihre Flügel aus, als würden sie sich sonnen wollen.
Mit unseren kräftig gefärbten T-Shirts hatten wir das Glück, dass sie öfter mal auf unseren Schultern oder unseren Rücken landeten. So leicht, wie eine Feder. Ihre Rüssel kitzelten auf der nackten Haut.
Es ist wie in einem kitschigen Liebesfilm, wenn du die Arme ausstreckst und um dich herum ein Schwarm Schmetterlinge tanzt. Du willst mittanzen. Doch niemand tanzt so wie sie.
Die Hintergrundmusik lieferten kleine niedliche Wachteln. Sie übertönten die Musik, die die Schmetterlingsflügel von sich gaben.  Am Boden piepten und fiepten sie, wie eine Horde kleiner, aufgeregter Kinder.
Auch die Raupe Nimmersatt war zu entdecken. Und ich kann euch sagen: Sie ist wirklich niemals satt.

IMG_0788

Stundenlang kann man sie beobachten. Wer glaubt, dass dies irgendwann langweilig wird, hat sich geirrt. Gerade, weil zu jeder Jahreszeiten andere Arten von Schmetterlingen zu beobachten sind.
Wer die zarten kleinen Dinger also nicht nur leiden mag, wenn sie einem im Bauch kribbeln, dem empfehle ich wärmstens mal so einen Park zu besuchen.

Advertisements

5 Gedanken zu “Schmetterlingsfrei.

  1. „… tanzen tun sie – durch die Lüfte und manchmal auch im Bauch eines Menschen.“ –

    Dein Text ist wie eine wunderschöne Einladung in ein anderes, ein bezauberndes Land.

    Wie fein Du Deine Eindrücke beschrieben hast, ich möchte meinen, Du sei’st selber einer jener Schmetterlinge gewesen.

    Ich war noch nie in einem Schmetterlingspark.

    Kannst Du einen schönen empfehlen, Ines?

    Gefällt mir

    • Vielen, vielen Dank! 🙂

      Teilweise habe ich mich zumindest wirklich so gefühlt – wie einer dieser kleinen fliegenden Wunder. Ich bin ganz verzaubert von ihnen.

      Empfehlen kann ich so direkt keinen, aber nicht, weil ich die beiden schlecht fand, sondern weil du vielleicht schauen solltest, welcher in deiner Nähe ist. Ich glaube nämlich nicht, dass diese sich alle allzu sehr unterscheiden. 🙂

      Gefällt mir

      • Das lese ich mit einem Lächeln auf dem Gesicht, denn ich bin der gleichen Meinung. Jedes Tier ist besonders und ganz einzigartig.
        Schmetterlinge sind da keine Ausnahme. 🙂

        Piratin, ja ja. Dies war nur eine kreative Eingebung, wenn man das so nennen kann. Ich mag es sehr gerne mit Schiffen unterwegs zu sein und wollte schon immer mal den Captain spielen. Mit Hut und Flagge und Kompass.
        Vielleicht bin ich einfach zu sehr geprägt von manchem Abenteuergeschichten. 😉
        Mit den heutigen, neumodischen Piraten habe ich also nichts zu tun.

        Liebe Grüße,
        Ines

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s