Auszeiten zwischen Stress

Draußen blüht das Leben. Die ersten Schneeglöckchen und Krokusse sind schon unterwegs. Sie recken die Köpfe Richtung Sonne. Ich mache das genau so, nur leider bleibt mir im Moment wenig Zeit dafür. Nicht mal am Wochenende konnte ich Vitamin D tanken, weil ich Seminar hatte. Wochenenden, die mit Seminaren vollgestopft sind, sind keine Wochenenden – […]

Weiterlesen Auszeiten zwischen Stress

Eine Hommage an meine Familie

Es gibt verschiedene, bestimmte Wörter, Berufe, Geräusche oder Eigenschaften, die ich mit einem Menschen in meiner Familie verbinde. Höre ich zum Beispiel irgendetwas handwerkliches (sägen, bohren, etc.) bin ich direkt in Gedanken bei meinem Papa. Jemand, der handwerklich einfach alles kann. Schon immer. Selbst beigebracht und trotzdem immer akkurat und perfekt. Meine ruhige und gelassene […]

Weiterlesen Eine Hommage an meine Familie

Moin Hamburg

Freitagabend, Hamburg ist nahe. Es ist stürmisch, wie so oft hier oben an der Beinahe-Küste. Mir wird bewusst, dass die Hansestadt nur ein Katzensprung von mir entfernt ist. Immer da und trotzdem bin ich viel zu selten hier. Außerdem bin ich scheinbar noch nie mit dem Zug angekommen, weil ich etwas verwirrt in der großen […]

Weiterlesen Moin Hamburg

Morgengrauen [Köln]

5:30 Uhr rein in den Zug. Ich verfluchte insgeheim meinen Oberarzt, der uns dies Fortbildung aufgebrummt hatte. Stundenlanges fahren und umsteigen in der Großstadt Hessens. Die Bahnhofshalle ist dunkel, es ist kalt, die Menschen hetzen von einem Gleis zum anderen. Beim Verlassen der Stadt glitzert der Main im Morgengrauen. Der Fluss, ein ganz anderer, ist […]

Weiterlesen Morgengrauen [Köln]

Zwangspause

Das allgemeine Unwohlsein des Krankseins hat von mir Besitz ergriffen. Kopf tut weh, Hals fühlt sich komisch an und ständig ist mir entweder sehr warm oder sehr kalt. Nach ein paar Treppenstufen bin ich schon ziemlich schnell aus der Puste. Eigentlich müsste ich am Donnerstag nach Köln zu einer Schulung. Freitag sind die Züge bereits […]

Weiterlesen Zwangspause

Winternacht

Da ich kein Internet auf dem Handy habe, rufen die Leute mittlerweile an. Ich telefoniere nicht gerne und schon gar nicht mit Menschen, bei denen mir das Herz höher schlägt. Aber dann war da plötzlich dein Name auf dem Handydisplay und bevor es mir wirklich bewusst war, hörte ich deine Stimme an meinem Ohr. Du […]

Weiterlesen Winternacht

The End

So endet es also. Ganz offiziell, komisch und unspektakulär. Sang und klanglos. Ohne Konfetti, ohne Party, ohne Freude. Irgendwie erwarte ich bei Geschichten, die lange andauerten und voller Emotionen waren, auch ein Ende, welches dieser Geschichte ebenbürtig ist. Beim Schulabschluss, dem Ende der Schulzeit, wird ein Zeugnis vergeben. Es gibt eine große Feier. Das Ende […]

Weiterlesen The End